Überwachung

Netgear Arlo Smart Home

 

Mit dem zu hundert Prozent kabellosen Kamera-System von Arlo haben Sie ihren vierbeinigen Liebling immer und überall im Blick. Egal ob Sie wissen wollen was ihr Hund alleine Zuhause treibt oder als Züchter die Welpen in jeder Situation unter Beobachtung haben möchten.

Netgear hat mit Arlo die ersten komplett kabellosen HD-Video-Sicherheits-Kameras über WLAN und Batterie betrieben auf den Markt gebracht. Die kameras sind wetterfest und können ganz einfach und flexibel drinnen und draußen installiert werden. Das Live-Bild kann über einen Cloud-Service von überall auf der Welt, auf allen gängigen Rechnern, Tablets und Smartphones, abrufgerufen werden.

 

So lässt sich Beispielweise der Garten, ein Zwinger oder die Wohnung überwachen. Sie wissen somit immer und zu jeder Zeit, was ihr hund gerade treibt. Nachtsicht und Bewegungssensoren bieten ideale Voraussetzungen, um als Züchter einen Wurf Welpen stets im Blickfeld zu haben, egal ob beim Einkaufen, Tanken oder Behördengängen. Durch den integrierten Bewegungsmelder werden Sie sofort informiert, sobald sich etwas im Haus bewegt, die Welpen unruhig werden oder Ihr hund einfach nur Unsinn treibt.

Netgear Arlo Smart Home

 

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • W-Lan Technologie, komplett ohne Kabel
  • Per Computer, Smartphone oder Tablet steuerbar
  • Live-View weltweit und ortsunabhängig
  • 100% wasserdicht
  • Nachtsicht
  • Bewegungsmelder
  • HD-Ready-Qualität
  • bis zu 5 Kameras an einem System steuerbar
  • Aufnahmen können auf einem Cloudsystem

gespeichert und von über all aus abgerufen werden

 

Wie funktioniert die Arlo Smart Home Videoüberwachung?

Die Arlo Kameras lassen sich sehr flexibel, schnell und einfach installieren. Dank der W-Lan-Funk-Technologie des Netgear Arlo Smart Home Systems, brauchen Sie sich über das Verlegen von Kabeln keine Sorgen machen. Auch die Stromversorgung der Kameras ist absolut kabelfrei, sie werden mit Batterien betrieben. Alle Kameras werden mit einer Magnetbefestigung geliefert, so dass an Metallgittern, Zäunen, Pfählen oder Kühlschränken noch nicht einmal gebohrt werden muss und trotzdem halten die Kameras zuverlässig. So können die Kameras mit wenigen Handgriffen und zu jederzeit umpositioniert werden. Wer will, kann aber auch bohren und schrauben, etwa an Schränken, Wänden und Decken.

 

Das Einsteiger-System besteht aus einer Basisstation und je nach Set wahlweise ein, zwei, drei oder vier kabellose Kameras inklusive Magnethalterungen. Die Installation des Systems ist kinderleicht und dauert nur wenige Minuten. Das kostenlose Cloud-System erkennt das System automatisch und führt auch technisch unversierte Benutzer durch die Einrichtung. Der Anwender braucht kein technisches Vorwissen. nach der Ersteinrichtung, können zusätzliche Kameras jederzeit ganz einfach per Knopfdruck hinzufügt werden. Bis zu 5 Kameras lassen sich über eine Basisstation steuern. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 6 Monate.

 

Netgear gibt eine maximale Verbindungsreichweite von 50 Metern an. In unserem Test war die Verbindung zur Kamera über 30 Meter von der Basisstation im Haus in den Garten hinaus stabil.

 

Die Kamera kann sich nicht automatisch bewegen. Doch der Blickwinkel der Kamera ist mit 110 Grad ordentlich groß und reicht bei sinnvoller Platzierung in fast jedem Fall aus.

Features und Highlights der Arlo Smart Home Videoüberwachung

Die Arlo-App und der Cloud-Service

 

Die einfach zu bedienende und kostenlose Arlo-App speichert alle Videostreams in einer Cloud. Dafür steht ein kostenloser Speicher zur Verfügung, auf den der Nutzer jederzeit über einen Computer, ein Smartphone oder Tablet zugreifen kann. Über die Arlo-App lassen sich im handumdrehen alle Funktionen und Einstellungen steuern. Man kann die Bewegungssensoren in der Sensibilität anpassen oder Aufnahmen per Knopfdruck starten.

 

Sogar Freunde oder Verwandte können Sie per E-Mail einladen und ihnen den Zugriff auf die Kameras gestatten. Das ist besonders nützlich, wenn man zum Beispiel im Urlaub ist und seinen Freunden, Verwandten oder Nachbarn die Überwachung des Hauses oder seines Hundes überlassen will.

 

Die Arlo-App benachrichtigt Sie sofort bei jeder Bewegung im Kameraradius. Sie können bis zu 4 Videostreams gleichzeitig auf dem Computer, Notebook oder mobilen Endgerät zu überwachen.

 

Nachtsicht und Bewegungsmelder

 

Mit den Arlo Smart Home Überwachungssystem haben sie auch in der Nacht oder in dunkeln Räumen immer den Überblick. Die Nachtsichtfunktion der Kameras liefert ein klares Bild und selbst kleinste Details sind wunderbar zu erkennen. Die Nachtsichtfunktion ist insbesondere für die Überwachung von trächtigen Hündinnen oder ihren Welpen, sogar während der Nacht, nützlich.

 

Die Bewegungssensoren erkennen auch die kleinsten Bewegungen und starten die Aufnahme. Zusätzlich wird der Nutzer per Email oder über die Arlo-App informiert, sobald die Sensoren der Kamera eine Aktivität erkennen. Die Bewegungssensoren lassen sich individuell nach gewünschter Sensibilität anpassen. In unserem Test erfasste die Kamera Bewegungen bis in rund fünf Meter Entfernung.

Unterschiedliche Einsteigersets:

FAZIT

Das Netgear Arlo Home Videoüberwachungssystem macht gute, klare und detailierte Aufnahmen. Die Bewegungs- und Nachtsichterkennung arbeitet zuverlässig und ist ein sehr sinnvolles Feature. Die Echtzeitüberwachung von einem beliebigen Ort aus, lässt die Einsatzbereiche ins unendliche steigen. Ihr größter Vorteil ist jedoch, dass sie komplett kabellos arbeitet. So kann man die Kameras nach belieben jederzeit neu positionieren.

 

Die App mit den Liveüberwachungsfunktionen funktionierte auf allen Systemen, egal ob Android oder Aple´s IOS, im Test problemlos.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sporthunde