Versicherung

Hundehaftpflichtversicherung - Ihr Retter in der Not

 

Mops Fahndungsplakat Hundehaftpflicht

 

Die Hundehaftpflichtversicherung ist unverzichtbar für Hund und Herrchen. Hundehaftpflichtversicherungen schützen Ihr Vermögen, wenn der vierbeinige Liebling einen Schaden anrichtet. Jeder Hund, egal wie gut erzogen, ist ein selbständiges Lebewesen, welches nur bedingt unter der Kontrolle seiner Hundehalter steht. Wenn der Hund im Spiel einmal zuschnappt oder das Auto des Nachbarn zerkratzt, dann sind kleine, große und kostenintensive Schäden die Folge. Für alle Schäden und anfallende Kosten muss das Herrchen selbst oder seine Hundehaftpflichtversicherung geradestehen.

 

 

Schäferhund Australian Shephard Hundehaftpflicht

 

Bei den vorhergehend genannten Situationen mag der Kostenaufwand noch überschaubar sein, aber wenn Ihr Liebling beim morgendlichen Spaziergang - ohne sich vorher umzusehen - zum Beispiel den Fahrradweg überquert und dabei mit einem Fahrradfahrer kollidiert, kann es sehr schnell sehr teuer werden bis hin zum finanziellen Desaster. Davor kann Sie eine Hundehaftpflichtversicherung schützen. Bei Verletzungen ist der Hundehalter für alle anfallenden Kosten verantwortlich. Das sind nicht nur die ärztlichen Behandlungskosten, sondern auch Schmerzengeldforderungen bis hin zu Verdienstausfällen. Im schlimmsten Fall haben Sie ein Leben lang die Kosten einer Invalidenrente für den Geschädigten zu tragen, wenn dieser aufgund des Unfalls bzw. Sturzes seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Mit einer Hundehaftpflichtversicherung sind sie in solchen Fällen auf der sicheren Seite. Sie übernimmt alle Kosten, welche bei solch einem Vorfall entstehen können.

 

 

Eine Hundehaftpflichtversicherung sollte genauso selbstverständlich sein wie die KFZ-Haftpflichtversicherung. Im Gegensatz zum KFZ kann der Hund ausbüchsen und auch ohne Ihr Beisein für erheblichen Schaden sorgen. Mit einer Hundehaftpflichtversicherung sind sie immer auf der sicheren Seite. In vielen Bundesländern ist eine Hundehaftpflichtversicherung Pflicht. Im Gegensatz zu den möglichen Kosten, welche durch ihren Hund entstehen können, sind die Kosten für eine Hundehaftpflichtversicherung überschaubar. In der Regel ist ein Deckungsschutz von 5 Millionen Euro im Schadensfall weit unter 100 € im Jahr erhältlich.

 

 

 

Bin ich verpflichtet eine Hundehaftpflichtversicherung für meinen Hund abzuschließen?

 

In immer mehr Bundesländern wird es zur Pflicht eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Die Versicherungspflicht ist von Bundeslandzu Bundesland unterschiedlich geregelt. Ist der Hund als Kampfhund bzw. Listenhund eingestuft, so besteht in jedem Fall eine Hundeversicherungspflicht. In folgenden Bundesländern besteht Hundehaftpflichversicherungsschutz: (Stand 2015)

 

In Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Hamburg und Thüringen besteht eine ausnahmslose Hundehaftpflichtversicherungspflicht.

 

In Baden-Württemberg und Bayern besteht für gefährliche und auffällige Hunde eine Hundehaftpflichtversicherung.

 

In Hessen, Sachsen-Anhalt und Schleswig Holstein besteht Hundehatpflichtversicherungspflicht für alle gelisteten Kampfhunde.

 

In Rheinland Pfalz sind lediglich auffällig gewordene gefährliche Hunde und Kampfhunde Hundehaftpflichtversicherungspflichtig.

 

In Nordrhein Westfalen gilt die Hundehaftpflichtversicherungspflicht für Hunde mit einem Gewicht von über 20 Kilogramm und Körpergröße über 40 Zentimeter.

 

 

 

Welche Schäden werden durch die Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt?

 

 

Die Hundehaftpflicht wird den Tierversicherungen zugeordnet und schützt den Hundehalter vor der Inanspruchnahme durch dritte Personen infolge eines

 

  • Vermögens-,
  • Sach- oder
  • Personenschadens,

 

der durch den Hund verursacht wurde. Achtung: In der privaten Haftpflichtversicherung ist grundsätzlich keine Tierversicherung enthalten. Tierhalter müssen das enstehende Risiko durch ihren Hund immer gesondert absichern.

 

 

 

Wer ist in der Hundehaftpflichtversicherung versichert?

 

In der Hundehaftpflichtersicherung ist der namentlich benannte Hund, der eingetragene Halter des Hundes und gelegentliche Betreuungspersonen des Hundes versichert. Der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung ist jedem Hundehalter bedingungslos zu empfehlen. Halten Sie zudem die gesetzeslage in Ihrem Bundesland im Auge. Immer mehr Bundesländer diskutieren eine Haftpflichtversicherungspflicht für Hundehalter.

Worauf sollte man bei der Auswahl einer Hundehaftpflichtversicherung achten?

 

  • hohe Deckungssumme (mind. 5 Mio. Euro)
  • Mietsachschäden (wenn der Hund in der Mietwohnung/Ferienwohnung etwas anstellt)
  • Führen ohne Leine
  • Forderungsausfall (wenn Sie selbst geschädigt sind und der andere Hundehalter nicht zahlen kann)

 

Weitere Artikel zum Thema:

Das könnte Sie auch interessieren:

Sporthunde