Hundehaare adé

Überall Haare. Während des Fellwechsels haben Hundebesitzer mit unmengen losen Haaren auf dem Boden, den Möbeln, an den Kleidern und im Auto zu kämpfen. Das Haaren bei Hunden ist ein natürlicher Prozess und es ist nicht möglich, diesen zu unterbinden.

 

Lose Haare sind nicht nur unangenehm, sondern sie können sogar Hautirritationen bei den Hunden verursachen. Aus diesem Grund sollten lose Haare regelmäßig entfernt werden. Jeder Hund benötigt in unseren Breitengraden eine regelmäßige Fellpflege. Hunde sollten mindestens zwei mal im Jahr von überschüssiger Unterwolle und abgestorbenen Haaren befreit werden. Nur so kann man schönes Fell und eine gesunde Haut erhalten.

Der FURminator

Die Wunderwaffe während des Fellwechsels

 

Im Tierhandel werden unzählige Bürsten und Unterwollebürsten angeboten. Doch nur ein Hersteller aus den USA verspricht großspurig 90% weniger Haarausfall durch die Anwendung ihres FURminators, eine spezielle Haarbürste, die den Hund effektiv von toter Unterwolle befreien soll. Dabei soll sie die Unterwolle und toten Haare besonders schonend entfernen ohne dabei die Haut oder das Deckhaar zu verletzen.

 

Grund genug für uns, der Wunderwaffe gegen das Haaren von Hunden zu testen. Mit einem überraschenden und erfreulichen Ergebnis.

Der FURminator und sein Versprechen

  • reduzieren das Haaren um bis zu 90 %

 

  • hält Fell und Haut Ihres Haustiers sauber, gesund und vital

 

  • unterstützen das Haar in seinem Erneuerungsprozess

 

  • reduziert Allergene

 

  • sind für die professionelle Pflege zu Hause entwickelt worden

 

  • beugen der Bildung von Haarballen und Verpfilzungen vor

 

(Rechteinhaber dieses Videos ist FURminatorEU)

UNSER TESTBERICHT

Wir haben den FURminator selbst getestet

Testobjekt

Getestet haben wir den FURminator für mittelgroße Hunde. Als Testobjekt hat unser Redaktionshund "Valle" hergehalten. Er ist ein Labrador Collie Mix und weist eine feine und dichte Unterwolle auf. Gerade zu Beginn und zum Ende des Sommers verliert er büschelweise Haare und der Staubsauger ist der Staubsauger unser bester Freund in der Redaktion und Zuhause.

 

Erster Eindruck

Der FURminator liegt durch seinen ergonomischen Griff sehr gut in der Hand und wirkt sehr hochwertig verarbeitet. Ein wenig Gewicht bringt der FURminator mit, welches sich jedoch nach einer guten Verarbeitung anfühlt und sich dadurch auch von den billigen "China-Produkten" positiv abhebt.

 

Verarbeitung und Materialien

Der Shedding-Kamm des FURminators ist aus Edelstahl gefertigt , so dass Rost keine Chance hat. Die Klingen des Kamms sind leicht abgerundet.Es gibt keine scharfe Kannten, dadurch sollte die Unterfellbürste besonders schonend zu der Haut sein. Der ergonomische Griff ist mit einer geriffelten Gummierung überzogen. Dadurch liegt der Furminator seht gut und angenehm in der Hand. Einem Ab- oder Verrutschen in der Hand wurde dadurch erfolgreich entgegengewirkt.

 

Bedienung und Funktion

Am Anfang unseres Tests waren wir sehr gespannt, wie unser Testhund auf den FURminator reagiert. Er ist kein großer Freund von Fellpflege. In der Vergangenheit trat er bei jedem Ziepen sofort die Flucht an. Zuerst beäugte Testhund "Valle" den FURminator skeptisch und scheinte seine erste Flucht innerlich bereits vorzubereiten. Doch nachdem wir die ersten Züge mit dem FUrminator gemacht hatten, legte er sich freiwillig hin und schien die Prozedur sogar zu genießen. Kein Ziepen und Harken, der Furminator gleitet leicht und problemlos durch das Fell. Kein Wunder das unser Hund das Bürsten sichtlich genießt, es fühlt eben nicht nach Bürsten an, sondern eher wie eine Streicheleinheit oder sanfte Massage. Das leichte Gleiten ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Bürste lediglich totes Fell aufnimmt und gesundes Fell da belässt wo es hingehört.

 

Nach den ersten Zügen kamen wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Büschelweise totes Unterfell sammelte sich neben unserem Testhund. Eine weitere gelungene Innovation des FUrminators ist die sogenannte FURejector Taste. Diese ermöglicht die Bedienung des FURminators mit nur einer Hand. Drückt man die Taste, werden automatisch alle aufgenommen Haare von dem Bürstenkamm abgestrichen. Sehr praktisch, denn so hat man die linke Hand immer frei und kann den Hund mit der linken Hand durchgehend mit angenehmen Streicheleinheiten verwöhnen. Ein Abrupfen der Haare vom Kamm entfällt.

Ergebnis und Fazit

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nach nur wenigen Minuten liegt liegt ein Berg von Haaren auf dem Fußboden mit dem man problemlos ein Kopfkissen stopfen könnte. So ein Ergebnis haben wir bisher mit keiner anderen Bürste erzielt, selbst dann nicht, wenn wir die dreifache Zeit zum Bürsten aufgewendet haben. Das Fell fühlt sich nach der Behandlung mit dem FURminator weicht und samtig an. Und das Beste war, dass unser Testhund das Bürsten sichtlich genossen hat und kein einzigen Fluchtversuch unternommen hat.

Der FURminator erfüllt was er verspricht und sollte in kenem Hundehaushalt fehlen. Der Preis ist zwar ein wenig höher als bei anderen Unterfellbürsten, jedoch finden wir den Preis für diese Bürste gerechtfertigt, denn von nun an haben wir mehr Zeit für die schönen Dinge, anstatt ständig zu saugen und stundenlang den Hund zu bürsten. Die hochwertige Verarbeitung verspricht eine lange Lebensdauer, nach ersten Einschätzungen sollte der FURminator ein Hundeleben lang halten. Nach diesem Test können wir den FURminator mit bestem Gewissen empfehlen. Für uns kommt keine andere Bürste mehr ins Haus.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sporthunde